Amazon rettet „The Expanse“

Für die Fans der Sci-Fi Serie The Expanse, die in Deutschland über Netflix zu erreichen ist, gibt es gute Nachrichten. Nachdem bekannt geworden war, dass die Serie nach der dritten Staffel abgesetzt werden soll, war der Unmut bei den Fans groß. Zu Recht. Die Serie erhielt bei Rottentomatoes.com ab der dritten Staffel eine 100% Bewertung und auch zuvor schwankte sie zwischen 95 und 97%. Was ist also der Grund für den amerikanischen Sender SyFy eine so populäre Serie zu stoppen?

Wenn man die Serie schaut, stellt man schnell fest, dass sie keine 0815 Sci-Fi- Serie ist, bei der man solch eine Entscheidung eventuell sogar begrüßen würde. Es wurden, egal in welcher Hinsicht, keine Kosten oder Mühen gescheut. Für das Genre ist sie ein Bombast. Da rüber ist man sich auch einig. Man muss nicht mal großer Sci-Fi-Fan sein um gefallen an „The Expanse“ zu finden. Dennoch, und das ist aber auch nur die bisher offizielle Begründung, übersteigen die Produktionskosten die Einspielkosten. Die Begründung solle darin liegen, dass für das Genre Sci-Fi zu wenig Interesse vorhanden ist und somit die Einspielergebnisse zu niedrig waren. Böse Zungen behaupten im Gegenzug, dass Verträge ungünstig für beide Seiten der Partein abgeschlossen wurden. Wie auch immer, die Fans ließen sich mit der Entscheidung nicht abspeisen und eröffneten auf change.org die Petition Amazon or Netflix, please buy the rights to The Expanse#SaveTheExpanse. Man erwog Amazon als neuen Financier, und das nicht ohne Grund. In kürzester Zeit unterschrieben weit über 115.000 Follower der Serie die Aktion und ließen sogar vor der Amazon-Zentrale in L.A. ein Flugzeug mit einem Banner mit dem Schriftzug SAVE THE EXPANSE vorbeifliegen.

 

Amazon rettet „The Expanse“

Warum Amazon ausgerechnet? Na ganz klar, Jeff Bezos, Gründer des Versandriesen besitzt nicht nur das nötige Kleingeld, sondern ist auch selbst ein großer Fan dieser Serie und las auch schon die Buchreihe. Als Gründer des Raumfahrt-und Raketenunternehmen Blue Oringin machte Jeff Besoz sich die Entscheidung nicht all zu schwer und verkündete heute auf der International Space Development Conference in Los Angeles unter Anwesenheit einiger Darsteller der Serie und unter tobenden Jubel, dass die vierte Staffel von Amazon übernommen wird. „Wir könnten nicht begeisterter darüber sein, dass „The Expanse“ auf Amazon Prime weitergeführt wird. Wir sind uns völlig bewusst, dass das ohne die unglaubliche Unterstützung der kreativsten und fleißigsten Sci-Fi-Fans der ganzen Welt nicht möglich gewesen wäre“, kommentieren Andrew Kosove und Broderick Johnson, CEOs von Alcon Entertainment, der Produktionsfirma hinter „The Expanse“, die Übernahme durch Amazon. Jeff Besoz sagte dazu, Lieber eine vierte und fünfte Staffel von The Expense, als eine schlechte zu Herr der Ringe, die durch Amazon auch momentan geplant ist“.

„The Expanse“ spielt 200 Jahre in der Zukunft, als die Menschen unser Sonnensystem bereits kolonisiert haben. Die erste und zweite Staffel ist momentan auf Netflix, Deutschland zu sehen. Staffel Drei läuft aktuell in den U.S.A. im TV aus und wird direkt im Anschluss auf Netflix zu streamen zu sein. Die vierte Staffel gibt es dann wohl in Zukunft über Amazon Prime Video.

Amazon rettet "The Expanse"
Amazon rettet „The Expanse“
Amazon rettet "The Expanse"
Amazon rettet „The Expanse“

 

0 Antworten auf “Amazon rettet „The Expanse“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.